Startseite

 
Stadtkirche in 79312 Emmendingen
4 Glocken | es´, g´, b´, c´´
 
Kirchstraße 1 | 79312 Emmendingen
 

www.stadtkirche-emmendingen.de
www.fb.com/Ev.stadtkirchengemeindeemmendingen
www.kirchenbezirk-em.de
www.ekiba.de

 
 

STADTKIRCHE IN 79312 EMMENDINGEN


Die Stadtkirche ist eine evangelische Kirche in Emmendigen im Evangelischen Kirchenbezirk Emmendingen im Süd-Westen der Evangelischen Landeskirche in Baden.

 

HISTORIE

 
   

1094

Erste Erwähnung der alten alemannischen Siedlung „Anemotinga“ (Emmendingen)
   

1424

Zerstörung der ersten (kleineren) Kirche
   

ab 1430

Bau der zweiten (größeren) Kirche
   

1492/93

Errichtung des Chorraums durch den Münsterbaumeister Hans Niesenberger
   

1749

Nach Renovierung durch den Barockbildhauer Wenzinger Anbringung des großen Renaissance-Reliefbilds von Markgraf Karl II. [1553-1577] an seiner jetzigen Stelle
   

1813 - 1815

Anbau einer klassizistische Kirche an den alten Chor unter der Oberaufsicht des badischen Baumeisters Weinbrenner
   

1858/59

Abbruch des 40 Jahre alten Kirchturms und Neubau im neugotischen Stil
   

1903 - 1905

Abriss des klassizistischen Langhauses (zwischen Turm und Chorraum) und Bau eines kreuzförmigen größeren Langhauses mit einer Flachdecke im neugotischen Stil
   

27.11.1949

Glockenweihe der Christusglocke (1014 kg), Gefallenengedächtnis- oder Betglocke (700 kg) und Luther- oder Trauglocke (400 kg)
   

1956

Reformationsgedächtnis- oder Taufglocke (290 kg)

 

GLOCKEN

Glocke 1

Glocke 2

     

Name

Christusglocke Gefallenengedächtnis- oder Betglocke
     

Gussdatum

1949 1949
     

Gießer

Grüninger Grüninger
     

Gussort

Neu-Ulm Neu-Ulm
     

Gussmaterial

Bronze Bronze
     

Durchmesser

1320 mm 1030 mm
     

Gewicht

1014 kg 700 kg
     

Nachhall

50 Sekunden 60 Sekunden
     

Schlagton

es´ - 8/16
(zwischen e' und d')
g´ normal
     

Prime

es´ 307,6 - 13/16
Halbton (fast d')
g´ 387,5 - 8/16 Halbton
     

Terz

ges´ 365,7 normal b´ 460,8 + 3/16 Halbton
     

Quinte

b´ 460,8 - 8/16 Halbton d´´ 580,6 - 5/16 Halbton
     

Oberoktave

es´´ 615,2 normal g´´ 775,08 normal
     

Unteroktave

es 153,8 - 8/16 Halbton g 193,7 - 4/16 Halbton
     
     
  Glocke 3

Glocke 4

     

Name

Luther- oder Trauglocke Reformationsgedächtnis- oder Taufglocke
     

Gussdatum

1949 1956
     

Gießer

Grüninger Bachert
     

Gussort

Neu-Ulm Karlsruhe
     

Gussmaterial

Bronze Bronze
     

Durchmesser

870 mm

800 mm
     

Gewicht

400 kg 290 kg
     

Nachhall

45 Sekunden 85 Sekunden
     

Schlagton

b´ normal c´´ + 2
     

Prime

b´ 460,8 - 14/16
Halbton (fast a')
c´´ - 3
     

Terz

des´´ 548 normal es´´ + 1
     

Quinte

f´´ 690,5 - 8/16 Halbton g´´ + 3
     

Oberoktave

b´´ 921,7 normal c´´´ + 2
     

Unteroktave

b 230,4 - 6/16 Halbton c´ - 2
 
   
Fotos der Stadtkirche bei Facebook
   
Foto der Stadtkirche bei Panoramio
   
Audio-Kirchenführung mit der EKD-Kirchen-App
   
Stadtkirche als Check-in bei Foursquare
   
Stadtkirche bei Google Maps
   
Stadtkirche bei Twitter
   
Glocken anhören bei SoundCloud
   
mp3-Download der Glocken
 

Sie können sich an GLOCKEN.tv beteiligen!

Wenn Ihnen zur Kirche oder den Glocken weitere historische Daten vorliegen, so senden Sie diese bitte an kontakt@glocken.tv.

Wir freuen uns über jede Zusendung.

   
 
 

Kontakt: Ulli Naefken, Dipl.-Produzent (Filmakademie Baden-Württemberg) | Fon +49 (0) 170 198 199 1 | kontakt@glocken.tv

  GLOCKEN.tv ist ein Webprojekt von uLNa.STUDIOS | DIGITALE IDEEN FÜR KIRCHE UND DIAKONIE
© 2013-17 uLNa.STUDIOS | Impressum & Datenschutz
   
   
  zur Mobilversion für das Smartphone wechseln