Startseite

 
Stiftskirche St. Marien in 31683 Obernkirchen
3+1 Glocken | fis ´, e ´, a ´, ?
 
Kirchplatz 3 | 31683 Obernkirchen
 
www.kirche-obernkirchen.de
www.fb.com/obernkirchen
www.kirchenkreis-grafschaft-schaumburg.de
www.landeskirche-hannovers.de
 
 

STIFTSKIRCHE ST. MARIEN IN 31683 OBERNKIRCHEN


Die Stiftskirche St. Marien ist eine evangelisch-lutherische Kirche in Obernkirchen im Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg im Westen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers.


HISTORIE

 
   

1167

Gründung eines Augustinerinnenstifts von Bischof Werner von Minden anstelle eines laut einer Mindener Chronik von Kaiser Ludwig der Fromme [814-840] gegründeten Klosters.

   
um 1200 Bau der Stiftskirche St. Marien. Von ihr steht heute nur noch der mächtige romanische Westriegel mit der Doppelspitze.
   
im 14. Jhd. Anbau des Langhauses als eine dreischiffige gotische Halle. Grund war sehr wahrscheinlich ein Brand im Kirchengebäude, der um 1330 in einem Baubericht des Bischof von Minden als „status ruinosus“ der Kirche beklagt wurde.
   

1456

Mögliches Entstehungsjahr der Marienglocke (Glocke 1)
   

1496

Weihedatum des spätgotischen, vergoldeten Flügelaltars
   

1501

Anbringung der Schlagglocke (Glocke 4) - sie ist mit der Turmuhr verbunden.
   
1612 Der von Hans Wulff geschaffene Taufstein ist das erste neue Ausstattungsstück in
der Stiftskirche nach der Reformation.
   
1665

Sterbeepitaph des Bildhauers und Bürgermeisters Georg Tribbe [1604-1665], von ihm selbst in seiner Obernkirchener Werkstatt gefertigt

   

1942

Ausbau von zwei Bronzeglocken für den Krieg
   

18.11.1951

Glockenweihe von zwei neuen Stahlglocken
   

1968

Austausch der beiden Stahlglocken aus dem Jahr 1951 mit zwei neuen Bronzeglocken (Glocken 2+3)
   
seit 2008 Fortschreitende Renovierung der Kirche mit sehr viel Eigenleistung durch Ehrenamtliche des "Fördervereins Stiftskirche". Ein Rundgang ist jederzeit möglich.

 

GLOCKEN

Glocke 1

Glocke 2

Glocke 3
       

Name

Marienglocke Große Bronzeglocke Kleine Bronzeglocke
       

Gussdatum

1456 (?) 1968 1968
       

Gießer

  Petit & Gebr. Edelbrock Petit & Gebr. Edelbrock
       

Gussort

  Gescher Gescher
       

Gussmaterial

  Bronze Bronze
       

Durchmesser

1210 mm    
       

Gewicht

1100 kg    
       

Schlagton

fis´
       
       

Inschrift Glocke 1

Marienfigur (Höhe: 24 cm)
   

Inschrift Glocke 2

Er ist unser Friede
   

Inschrift Glocke 3

Siehe, ich bin beu euch alle Tage bis an der Welt Ende
 
   
Fotos der Stiftskirche St. Marien bei Facebook
   
Stiftskirche St. Marien bei Wikipedia
   
Audio-Kirchenführung mit der EKD-Kirchen-App
   
Stiftskirche St. Marien als Check-in bei Foursquare
   
Stiftskirche St. Marien bei Google Maps
   
Stiftskirche St. Marien bei Twitter
   
Stiftskirche St. Marien bei Instagram
   
Stiftskirche St. Marien bei Vimeo
   
Stiftskirche St. Marien bei flickr
   
Glocken anhören bei SoundCloud
   
mp3-Download der Glocken
 

Sie können sich an GLOCKEN.tv beteiligen!

Wenn Ihnen zur Kirche oder den Glocken weitere historische Daten vorliegen, so senden Sie diese bitte an kontakt@glocken.tv.

Wir freuen uns über jede Zusendung.

   
 
 

Kontakt: Ulli Naefken, Dipl.-Produzent (Filmakademie Baden-Württemberg) | Fon +49 (0) 170 198 199 1 | kontakt@glocken.tv

  GLOCKEN.tv ist ein Webprojekt von uLNa.STUDIOS | DIGITALE IDEEN FÜR KIRCHE UND DIAKONIE
© 2013-17 uLNa.STUDIOS | Impressum & Datenschutz
   
   
  zur Mobilversion für das Smartphone wechseln